Dienstag, 10. Januar 2012

Zauberhafte Kinderfotos

Wir fotografieren nun schon seit einer ganzen Weile Kinder und haben uns ebenso eine eigene Kindermodelagentur aufgebaut.

Das Thema Kindermodels scheint auch die Medien immer sehr zu interessieren. Wir bekommen als Fotografinnen oft Anfragen, ob sie uns bei der Arbeit mit Kindermodels begleiten dürfen. Es lässt sich schnell heraus hören, dass die Redakteure auch die erschreckenden Bilder aus Amerika, wo kleine Mädchen für dubiose Schönheitswettbewerbe als überschminkte Lolita posieren müssen. Aus  unserer Erfahrung können wir Ihnen sagen, diese Bilder haben mit Deutschland überhaupt nichts zu tun. Die Modeljobs für die Kinder sind hierzulande sehr spielerisch gestaltet und auch meist nicht von großer Dauer. Es gibt strenge gesetzliche Auflagen, wie lange ein Kind vor der Kamera stehen darf und auch wie lange die anschließende Ruhepause bis z.B. Schulbeginn wieder sein muss. Gott sei Dank ist dies so, auch wenn es für die Arbeit der Kindermodelagenturen ein großer bürokratischer Aufwand ist.

Ebenso ist es ein Mythos zu sagen, dass alle Kindermodelagenturen, die Geld verlangen, etwa für die Aufnahme in die Kartei oder für den Fotografen, seien unseriös. Das ist überhaupt nicht so. In unserer eigenen Kindermodelagentur (LiLaLaune Kids) verlangen wir zwar kein Geld, aber auch nur deshalb, weil wir das große Glück haben, selbst Fotografinnen zu sein. Andere Kindermodelagenturen haben dieses Privileg nicht und sagen den Eltern daher, dass sie für professionelle Sedcard Fotos zu einem Partnerfotografen gehen müssen. Die Kosten dafür liegen bei ca. 50,00-80,00 EUR.

Liebe Familien, ehrlich, was verlangen Sie denn? Diese Tatsache stört Sie doch nur, weil diese Kosten in Verbindung mit der Kindermodelagentur anfallen. Wenn Sie außerhalb der Agentur zu einem Fotografen gehen, kommen Sie für derart schöne Fotos mit diesem Preis nicht hin. Sie sollten auch unterscheiden, dass die Partnerfotografen von Kindermodelagenturen auf einem höheren Niveau fotografieren als die Fotostudios in der Fußgängerzone. Meistens kommen diese Fotografen selbst aus der Mode- und Werbebranche. Sie sollten darüber nachdenken, dass ein Fotograf auch Geld verdienen muss und eine Entschädigung von ca. 50,00 - 80,00 EUR sicherlich nicht zuviel ist und auch weit unter dem liegt, was der Fotograf verlangen würde, wenn Sie außerhalb der Kindermodelagentur an ihn herantreten würden.

Vorsicht ist geboten, wenn Sie zu Castings in ein Hotel eingeladen werden, Sie im Anschreiben der Agentur eine Kontakt-Telefonnummer genannt bekommen unter der Sie nur 2mal die Woche für jeweils 2 Std. anrufen können. Die sogenannten Kosten für die Kartei- und Onlinepflege sollte bei jeder Agentur inklusive sein. Das gehört zur Arbeit einer Kindermodelagentur und wirklich seriöse Agenturen verlangen für eine Karteipflege keine Gebühren von Ihnen. Aufschrecken sollten Sie natürlich, wenn es um Beträge von mehreren hundert Euro geht. Hier ist Abzocke im Spiel und die sogenannte Agentur hat wahrscheinlich niemals die Absicht, Ihre Kinder wirklich zu vermitteln.

Am besten suchen Sie sich eine Kindermodelagentur aus, bei der Sie auch in deren Räumlichkeiten eingeladen werden und Sie mit ihrem Kind einen Einzeltermin haben. Dies ist wichtig, damit Sie alle Fragen mit der Mitarbeiterin der Agentur klären können.

Zauberhafte Kinderfotos sind etwas fürs Leben. Nicht jeder möchte sein Kind in einer Modelagentur unterbringen. Das ist immer eine Sache der eigenen inneren Einstellung und Sie sollten dies jedem selbst überlassen. Für einige Kinder ist so ein Fotoshooting eine Möglichkeit sich zu entfalten und zu präsentieren, für andere ist es Stress. Sie kennen Ihr Kind am besten und auch wir als Fotografinnen merken schnell, ob ein Kind sich in der Situation fotografiert zu werden, wohl fühlt oder nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten